Dr. Cornelius Birr: Experte im Strafrecht

Dr. Cornelius Birr ist Rechtsanwalt und Strafverteidiger aus Münster und wird auch als Pflichtverteidiger tätig. Er trägt den Titel "Fachanwalt im Strafrecht".

Einen guten Anwalt zeichnet seine Spezialisierung aus. Dr. Birr verfügt über eine langjährige Berufserfahrung und umfassende Fachkenntnisse. Diese vertieft er durch regelmäßige Fortbildungen. Er vertritt seine Mandanten in Münster und ganz Deutschland.

Als Spezialist im Strafrecht ist er über die regionalen Grenzen hinaus gefragt. Der moderne Mandant wendet sich nicht mehr an Generalisten, sondern entscheidet sich gezielt für einen Experten.

Dieser überzeugt durch eine hohe Fachkompetenz und eine langjährige Berufserfahrung. Dr. Birr hat die Fähigkeit, Strafverfahren mit viel Fingerspitzengefühl zu durchlaufen.

Er findet schnelle und unkomplizierte Lösungen, die alle Seiten zufriedenstellen.

0251 52093810

Wir sind für Sie da!

Rechtsanwalt Dr. Cornelius Birr
Salzstrasse 52
48143 Münster

Telefon 

0251 52093810

E-Mail

info@anwalt-birr-muenster.de

Bürozeiten

Montag - Donnerstag
08:30 - 13:00 Uhr + 14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
08:30 - 14:00 Uhr



Fachanwaltstitel: Zertifikat für Exzellenz

Der Titel "Fachanwalt im Strafrecht" ist rechtlich geschützt. Ihn dürfen nur Rechtsanwälte tragen, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Eine Voraussetzung ist eine dreijährige Zulassung zur Rechtsanwaltschaft. Der Antragsteller muss einen Fachanwaltslehrgang absolvieren. Dieser umfasst mindestens 120 Zeitstunden.

Der Fachanwaltstitel erfordert das Bestehen von drei schriftlichen Leistungskontrollen. Ein Strafverteidiger benötigt eine umfassende berufliche Erfahrung. Er muss mindestens 60 Strafrechtsfälle vorweisen. Dabei muss er an mindestens 40 Hauptverhandlungstagen vor einem Schöffengericht teilgenommen haben.

Die Verhandlungstage an einem übergeordneten Gericht wie dem Landgericht oder Oberlandesgericht fließen gleichfalls ein.

Schnelle Hilfe in Notlagen

Rechtsanwalt und Strafverteidiger Dr. Cornelius Birr aus Münster kennt die Bedeutung seiner Mandate. Für viele seiner Mandanten geht es um deren berufliche Existenz. Außerdem drohen Durchsuchungsbeschlüsse, Freiheitsstrafen, Fahrverbote und Geldstrafen.

Dr. Birr versucht eine Freiheits- oder Geldstrafe möglichst abzuwenden. Er beeinflusst das Ermittlungsverfahren der Polizei derart, dass es überhaupt nicht zur Anklageerhebung kommt.

Er widerlegt Vorwürfe im Ermittlungsverfahren und bringt die Staatsanwaltschaft zur Einstellung des Verfahrens.

Fachanwaltstitel belegt Expertise

Ein Fachanwaltstitel ist ein Zertifikat für eine außerordentliche Expertise in einem bestimmten Fachgebiet. In Deutschland existieren ca. 37.000 Fachanwälte. Mehr als 125.000 Rechtsanwälte verzichten auf eine solche Zusatzqualifikation.

Dies bedeutet, dass nur 25 Prozent der Rechtsanwälte über einen Fachanwaltstitel verfügen. Ein Fachanwaltstitel belegt eine besondere Qualifikation. Er schafft Vertrauen und löst bei Rechtsanwälten eine permanente Fortbildungsverpflichtung aus.

Sein Abschluss liegt im Interesse von Mandanten und sorgt für eine Steigerung der rechtlichen Kompetenz.

Dr. Birr: Hohe Spezialisierung gefragt

Dr. Cornelius Birr empfiehlt die Beauftragung von Rechtsanwälten, die über einen Fachanwaltstitel verfügen. Diese belegen eine hohe Expertise im jeweiligen Fachgebiet. In strafrechtlichen Belangen ist der Fachanwaltstitel von außergewöhnlicher Wichtigkeit.

In anderen Fachgebieten wie dem Arbeitsrecht oder Mietrecht mag er von Vorteil sein. Bei einem Strafverfahren sollte er jedoch zum Standard gehören. Dort geht es um Freiheitsstrafen, Geldstrafen, Berufsverbote und andere Maßnahmen. Mandanten sollten bei derartigen Strafandrohungen kein Risiko eingehen und ausschließlich Experten beauftragen. Diese garantieren eine bestmögliche Vertretung.

Dr. Birr hat schon oft vermeintliche Täter entlastet und ihre Unschuld nachgewiesen. Egal, wie aussichtslos die Situation auch zu sein scheint: Dr. Birr berät Sie bestmöglich.

Oftmals sind Anschuldigungen schon nach einem kurzen Briefwechsel "aus der Welt geschafft".