Bürgerliches Recht, Privatrecht und Zivilrecht: Was ist das?

Das Zivilrecht, auch Privatrecht genannt, regelt die rechtlichen Beziehungen zwischen ein oder mehreren Bürgern. Das bürgerliche Recht als Teilgebiet des Zivilrechts bezieht sich auf die Rechtsbeziehungen zwischen einzelnen Privatpersonen untereinander. Das Strafrecht wird oftmals als eigenes Rechtsgebiet behandelt. Es ist aber eigentlich ein Teilbereich des öffentlichen Rechts. Das öffentliche Recht regelt das Verhältnis zwischen Staat und Bürger und ist von einem Verhältnis von Über- und Unterordnung gekennzeichnet. Dies ist der Unterschied zum Privatrecht, bei dem die natürlichen oder juristischen Personen auf der Ebene der Gleichordnung und Selbstbestimmung handeln. Das Sonderprivatrecht bezieht sich auf viele Gebiete, etwa auf das Miet-, Arbeits-, Handels, Gesellschafts- und Wettbewerbsrecht.

0251 52093810

Wir sind für Sie da!

Rechtsanwalt Dr. Cornelius Birr
Salzstrasse 52
48143 Münster

Telefon 

0251 52093810

E-Mail

info@anwalt-birr-muenster.de

Bürozeiten

Montag - Donnerstag
08:30 - 13:00 Uhr + 14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
08:30 - 14:00 Uhr



Rechtsberatung in allen Rechtsgebieten

Rechtsanwälte sind als Allrounder ausgebildet. Sie kennen sich in jedem Rechtsgebiet aus, wodurch eine umfassende Beratung ihrer Mandanten gewährleistet ist. Dr. Cornelius Birr hat sich zwar auf das Strafrecht spezialisiert, er berät seine Mandanten aber auch in anderen Rechtsbereichen. Sie dürfen gerne eine Erstberatung in seiner Kanzlei in Münster vereinbaren. Alternativ steht Ihnen die Möglichkeit offen, Dr. Cornelius Birr über das Internet zu kontaktieren - ein persönliches Gespräch ist nicht in jeder Angelegenheit notwendig.

Außergerichtliche Einigung und Erhebung einer Klage

Dr. Cornelius Birr vertrittseine Mandanten in vielfältigen Rechtsgebieten. Er versucht zunächst eine außergerichtliche Einigung zu erzielen. Oftmals reicht schon ein einziger Brief aus, um die Gegenseite zum Einlenken zu veranlassen. Sollte eine außergerichtliche Einigung keinen Erfolg versprechen, erhebt Dr. Birr Klage. Manchmal reicht auch die Einleitung eines gerichtlichen Mahnverfahrens aus, um die Gegenseite zur Zahlung zu veranlassen. Dabei prüft das Gericht nicht, ob eine Forderung besteht oder nicht, sondern übermittelt lediglich die Zahlungsaufforderung. Wehrt sich die Gegenseite nicht dagegen, erhalten Sie einen vollstreckbaren Titel. Damit darf der Gerichtsvollzieher Ihre offenen Forderungen beim Schuldner pfänden. 

Denken Sie daran, dass bei den Landgerichten ein Anwaltszwang besteht. Sie sind zwingend darauf angewiesen, sich durch einen Rechtsanwalt vertreten zu lassen. Ansonsten haben Sie keine Möglichkeit, sich zu verteidigen oder Argumente vorzutragen.

Rechtsmittel

Die Richter haben zu Ihren Ungunsten entschieden? Ein Urteil erlangt nach einer gewissen Zeit Rechtskraft. Bis dahin stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen, um doch noch zu Ihrem Recht zu kommen. Dr. Birr berät Sie über die Möglichkeiten der Rechtsmittel. Bei einer Berufung muss das Gericht die Beweisaufnahme vollständig wiederholen und ein neues Urteil anfertigen. Bei einer Revision überprüft das Gericht lediglich, ob der Sachverhalt rechtmäßig beurteilt wurde. Ob die Einlegung eines Rechtsmittels möglich und sinnvoll ist, prüft Dr. Birr im Einzelfall.

Gerne dürfen Sie ihn dahingehend kontaktieren. Beachten Sie bitte, dass die Frist für die Einlegung einer Berufung üblicherweise nur einen Monat beträgt. Wenn Sie diese Frist verstreichen lassen, dürfen Sie keine Rechtsmittel mehr einlegen. Etwas anderes gilt nur in Ausnahmesituationen über die Sie Dr. Birr persönlich aufklärt.

Kostentragung im Zivilrecht

In einem Zivilprozess müssen Sie verschiedene Kosten tragen. Dazu gehören die Rechtsanwaltsgebühren und Gerichtskosten. Deren Höhe bemisst sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz und dem Gerichtskostengesetz. Dr. Birr kann Ihnen schon vor dem Prozess mitteilen, welche Kosten voraussichtlich anfallen. Sollten Sie den Prozess gewinnen, muss die Gegenseite alle anfallenden Kosten tragen, inklusive der Rechtsanwaltskosten und Auslagen der anderen Seite. Wenn Sie vor Gericht unterliegen, gilt dies im Umkehrschluss auch für Sie. 

Bei Vergleichen teilen sich die Parteien die angefallenen Kosten. Manchmal spricht Ihnen das Gericht auch nur zum Teil Recht zu - dann bestimmt sich die Kostenquote danach, inwieweit Sie Recht hatten oder nicht.

Amtsgericht und Landgericht

Egal, ob bürgerliches Recht oder Strafrecht: Die Zuständigkeit des Gerichts bestimmt sich nach der Schwere der Tat bzw. nach der Höhe des Streitwerts. Wenn Sie Dr. Birr für eine Rechtsberatung in Münster kontaktieren, klärt er Sie über die Zuständigkeiten der Gerichte auf. Im Zivilrecht ist das Amtsgericht für Streitigkeiten bis zu einem Streitwert von 5.000 Euro zuständig. Ab einem Streitwert von 5.001 Euro ist das Landgericht zuständig. Für die Zuständigkeiten gibt es aber auch Ausnahmen: 

In Mietsachen ist beispielsweise - unabhängig vom Streitwert - immer das örtliche Amtsgericht zuständig. Bei einer Berufung ist das Gericht der nächsthöheren Instanz zuständig. Wurde der Rechtsstreit vor einem Landgericht verhandelt, ist das Oberlandesgericht für die Berufung zuständig.

Umfassende Rechtsberatung durch Dr. Birr

Dr. Cornelius Birr aus Münster hat sich auf das Strafrecht spezialisiert, ist aber auch in anderen Rechtsgebieten bewandert. Er bietet eine Rechtsberatung im Zivilrecht auf fachlich hohem Niveau an. Gerne dürfen Sie Dr. Cornelius Birr kontaktieren und sich mit Ihrem Anliegen an ihn wenden.